Aufgepasst: Auch Mütter profitieren von einer längeren Stillzeit

Neue Studie bekräftigt die Bedeutung für die Gesundheit der Mutter

Fotolia©rasstock

In Studien zeigte sich immer wieder, dass es Veränderungen im Stoffwechsel der stillenden Mutter gibt, die sich positiv auf die Gesundheit auswirken. Beobachtet wurden die Auswirkungen auf das Cholesterin, den Blutdruck, den Blutzucker und das Körpergewicht während der Stillzeit, aber langfristige Effekte waren bisher nicht bekannt.


Nun gab es eine neue Studie der Universität Oxford, die den Zeitraum von 8 Jahren beobachtete:

Die Ergebnisse zeigen, dass das Risiko für eine Herz-Gefäßerkrankung bei einer Stilldauer von 6 Monaten um 1 % gesenkt werden kann. Mit zunehmender Stilldauer bis zu 12 Monaten reduziert sich das Risiko um 7 %, nach 12 - 18 Monaten liegt es dann bei 11 % und wenn Mütter mehr als 2 Jahre stillen, reduziert sich das Risiko sogar um bis zu 18 %.

files/ardo/blog/CTAs_DE/easy-freeze-einfrieren-muttermilch.jpg

 

Stillen stellt somit eine praktische und natürliche Gesundheitsvorsorge dar.

Warum die Muttermilch so einzigartig ist und warum Stillen auch für Dein Baby gut ist,

kannst Du hier nachlesen: 

Warum Muttermilch so wertvoll ist

Warum Stillen das Beste für Dein Baby ist

Ich wünsche Euch eine kuschelige Stillzeit,

Eure Nancy

files/ardo/blog/Blogbilder-Nancy/NW-Ardo-Blog-Bild1.jpg

 

Quelle: American Heart Association

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Hinweis: Die Inhalte im ARDO-Blog spiegeln persönliche Meinungen und Inhalte der jeweiligen Autoren wider. Es handelt sich um journalistische, nicht zwangsläufig ärztliche Abhandlungen. Fehler, Irrtümer und Falschaussagen können nicht ausgeschlossen werden. Um bestmögliche und stets aktuelle Prüfung sind wir selbstverständlich bemüht. Beachten Sie bitte auch, dass das Lesen eines Blogartikels keinesfalls einen Arztbesuch ersetzt. Wir empfehlen Ihnen daher dringend grundsätzlich bei Beschwerden einen Arzt aufzusuchen. Kommentare werden nach redaktioneller Prüfung nach Möglichkeit beantwortet.