Stillförderung

Schon mal was vom WHO-Kodex gehört?

Kennen Sie den WHO-Kodex?
© Nik - Fotolia.com

Stillförderung – "Baldmamas" und "Stillmamas" aufgepasst: Jetzt gibt´s Informationen zum WHO-Kodex.

Was ist der WHO-Kodex?

Der WHO-Kodex zur Vermarktung von Muttermilchersatzprodukten ist ein Zusammenschluss verschiedener Resolutionen der Weltgesundheitsversammlung, zur Regulierung der Vermarktung von Muttermilchersatzprodukten. Er wurde 1981 verabschiedet und seitdem immer wieder präzisiert und ergänzt.

Infos zur Stillzeit

Worauf zielt er genau ab?

Der WHO-Kodex zielt darauf ab, die Vermarktung von Muttermilchersatzprodukten zu regulieren und so zu einer sicheren und angemessenen Ernährung von Säuglingen und Kleinkindern beizutragen. Die Förderung und der Schutz des Stillens spielen hierbei eine große Rolle.

Wie wird die Vermarktung geregelt?

Wichtig zu wissen ist, dass der WHO-Kodex Muttermilchersatzprodukte und zur Fütterung benötigte Produkte nicht per se verteufelt oder verbietet. Vielmehr geht es darum, dass Muttermilchersatznahrung bei Bedarf sachgemäß verwendet wird. Zu diesem Zweck legt der WHO-Kodex Kriterien für die Vermarktung (Werbung) solcher Milchersatzprodukte fest. Das Ziel hierbei ist, dass Eltern und Fachkräfte ehrliche, sachliche und angemessene Produktinformationen erhalten, damit diese dann gut informiert eine Entscheidung über die Verwendung solcher Produkte treffen können.

Quelle zum Kodex: babyfreundlich.org/fachkraefte/fachinformationen/who-kodex.html

Warum ist das wichtig?

Dies ist wichtig, damit beispielsweise in der Fernsehwerbung die Qualität von Muttermilchersatzprodukten nicht mit der der Muttermilch gleichgesetzt wird. So soll vermieden werden, dass Mamas durch Werbeslogans verunsichert werden oder sogar suggeriert bekommen, dass Ersatzmilch eine genauso gute, nur vielleicht modernere Form der Säuglingsernährung ist.

Das Stillen ist sehr wichtig für Mutter und Kind - Muttermilch ist die beste Nahrung für den Säugling. Warum das so ist, erfahren Sie hier.

Wer ist eigentlich WHO-Kodex konform?

… zum Beispiel wir – die Firma ARDO.

ARDO ist als Hersteller von Stillhilfen (Förderung des Stillens durch Stillhilfen und Hilfen bei Stillproblemen) verantwortungsvoller Partner im Umgang mit dem WHO-Kodex. Und nicht nur das, ARDO betreibt auch über den WHO-Kodex hinaus aktive Stillförderung. Wie diese genau aussieht (z.B. die Initiative „Stillaufkleber“) erfahren Sie hier.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Hinweis: Die Inhalte im ARDO-Blog spiegeln persönliche Meinungen und Inhalte der jeweiligen Autoren wider. Es handelt sich um journalistische, nicht zwangsläufig ärztliche Abhandlungen. Fehler, Irrtümer und Falschaussagen können nicht ausgeschlossen werden. Um bestmögliche und stets aktuelle Prüfung sind wir selbstverständlich bemüht. Beachten Sie bitte auch, dass das Lesen eines Blogartikels keinesfalls einen Arztbesuch ersetzt. Wir empfehlen Ihnen daher dringend grundsätzlich bei Beschwerden einen Arzt aufzusuchen. Kommentare werden nach redaktioneller Prüfung nach Möglichkeit beantwortet.