Schmerzen bei wunden und gereizten Brustwarzen lindern

Heilung von wunden Brustwarzen

Die Multi-Mam Kompressen wurden speziell für die Behandlung wunder und gereizter Brustwarzen (Mamillen) entwickelt © taramara78 - Fotolia.com

Rissige und wunde Brustwarzen verursachen nicht nur Schmerzen beim Stillen, sondern beeinflussen  die Mutter-Kind-Beziehung und können oft Infektionen begünstigen. Bevor mit der Behandlung wunder Brustwarzen begonnen wird, sollte zunächst die Ursache bzw. der Auslöser für die wunden,verletzten und schmerzenden Brustwarzen herausgefunden werden.

1. Multi-Mam Kompressen anlegen

Die Multi-Mam Kompressen wurden speziell für die Behandlung wunder und gereizter Brustwarzen (Mamillen) entwickelt. Eine Multi-Mam Kompresse ist ein weiches Schutzpad, das ein bio-aktives Gel enthält.

Das Gel basiert auf dem patentierten 2QR-Komplex (z.B. pflanzliche natürliche Bestandteile) und hat einen angenehm süßen Geschmack. Das Gel blockiert schädliche Bakterien, lindert schnell Schwellungen, Schmerzen und bietet Schutz vor Infektionen, die zu einer Mastitis führen können.

Die Kompressen lassen verletzte und gereizte Mamillen (Brustwarzen) schnell abheilen, pflegen sanft die empfindliche Haut und verbessern den Gewebezustand.

Die Kompresse verfügt über eine dünne Beschichtung der Rückseite, um die Kleidung vor Flecken zu schützen. Die Multi-Mam Kompressen unterstützen nicht nur die Wundheilung, sondern schützen auch die Brustwarze vor mechanischen Reizen oder Austrocknung.

Tipp: Mütter mit wunden Brustwarzen sollten Stilleinlagen oder Büstenhalter mit Plastikeinlagen oder aus synthetischen Fasern während des Heilungsprozesses meiden.

Tipps für die Stillzeit

2. Anwendung der Multi-Mam Kompressen

Die Anwendung der Multi-Mam Kompresse ist sehr leicht und angenehm. Die Multi-Mam Kompressen sollten zwischen den Stillmahlzeiten aufgelegt werden.

Am besten entfalten Sie die Kompresse und legen Sie die Seite mit dem Gel auf die betroffene Stelle bzw. auf die Brustwarze, bis das Gel eingezogen ist. Die Kompresse kann dann direkt unter dem BH und der Stilleinlage getragen werden.

files/ardo/blog/CTAs_DE/MM_Kompresse.jpg

3. Wie oft sollten die Multi-Mam Kompressen aufgelegt werden?

Verwenden Sie die Kompressen mindestens 2x täglich um den Heilungsprozess effektiv zu unterstützen.

Die Multi-Mam Kompressen sollten zwischen den Stillzeiten aufgelegt werden. Am besten entfernen Sie die Kompresse eine halbe Stunde vor dem Anlegen und legen sie danach wieder auf.

4. Sollte das Gel auf der Brustwarze vor dem Stillen entfernt werden?

Ein weiterer Vorteil der Multi-Mam Kompressen besteht darin, dass das Gel vor dem Stillen nicht abgewaschen werden muss und keine Abneigung bei dem Kind verursacht. Das Gel verändert weder den Geschmack der Brustwarze bzw. der Muttermilch, noch hat es Einfluss auf den Milchspendereflex.

Tipp: Wenn Sie die Kompresse vor Anwendung im Kühlschrank aufbewahren, hat sie zusätzlich eine kühlende, beruhigende Wirkung und optimiert den Zustand der Haut.

5. Wie viele Kompressen sind in einer Packung enthalten?

Eine Packung besteht aus 12 Multi-Mam Kompressen und jede Kompresse ist einzeln eingepackt.

Wichtig: Multi-Mam Kompressen und Multi-Mam Balsam enthalten keine Konservierungsstoffe. Die Produkte sind rezeptfrei in Apotheken oder im Ardo Onlineshop erhältlich.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Baby korrekt anlegen und wunde Brustwarzen vermeiden
Sanfte Brustmassage während der Stillzeit

 

 


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Hinweis: Die Inhalte im ARDO-Blog spiegeln persönliche Meinungen und Inhalte der jeweiligen Autoren wider. Es handelt sich um journalistische, nicht zwangsläufig ärztliche Abhandlungen. Fehler, Irrtümer und Falschaussagen können nicht ausgeschlossen werden. Um bestmögliche und stets aktuelle Prüfung sind wir selbstverständlich bemüht. Beachten Sie bitte auch, dass das Lesen eines Blogartikels keinesfalls einen Arztbesuch ersetzt. Wir empfehlen Ihnen daher dringend grundsätzlich bei Beschwerden einen Arzt aufzusuchen. Kommentare werden nach redaktioneller Prüfung nach Möglichkeit beantwortet.